Hitzschlag

Bei einem Hitzschlag atmen die Tiere sehr stark, haben einen beschleunigten Herzschlag, blasse Schleimhäute, sind apathisch oder krampfen sogar.

 

Ein Hitzschlag ist eine sehr ernste Angelegenheit, bei der zügig gehandelt werden muss. Die erste Maßnahme ist, das Tier sofort aus der Wärme heraus und in einen deutlich kühleren Bereich zu bringen.

Die Beinchen kann man in kühles Wasser tauchen und mit nassen Handtüchern, gut kühlende Wickel um den Leib legen. Die Körpertemperatur ist bein Hitzschlag erhöht und muss heruntergedrückt werden.

Wasser anbieten. Wenn etwas eingeflöst werden muss, dann bitte sehr vorsichtig, damit das Häschen sich nicht verschluckt.

Wenn du erste Hilfe geleistet hast, ruf den Tierarzt an. Ein Hitzschlag ist in jedem Fall ein Notfall, denn der Kreislauf kann total kollabieren.

Der Arzt wird Maßnahmen ergreifen, die zur Stabilisierung des Kreislaufs sehr wichtig sind.

Er wird er dem Tier eine Elektrolyt- Infusion zum Ausgleich des Flüssigkeitsverlusts verabreichen, bzw weitere, notwendige Medikamente.

Verlier bitte keine Zeit, denn es besteht Lebensgefahr!

 

Sorg im Sommer, für austreichend Sonnenschutz und immer genug Trinkwasser. Gute Belüftung ist in geschlossenen Räumen wichtig, damit die Wärme sich nicht staut und somit, aus einem Stall eine Sauna werden könnte.

Zum Beispiel in Dachgeschoß-Wohnungen, heizen sich die Räume im Sommer schnell, unerträglich auf. Ebenfalls in geschlossenen Gartenhütten . Wenn deine Kaninchen so einen Bereich bewohnen, ist Vorsicht geboten!