Gesundheitstagebuch

 

 

Wenn eins meiner Tiere erkrankt werde ich hier ab jetzt eintragen, wie es sich äußert und wie dann behandelt wird. Du kannst dann lesen, wie sich eine Krankenversorgung gestaltet.

 

06.10.2019

Bibo sitzt in der hintersten Ecke des Stalls. Kommt auch nicht zum Vorschein bei der Raubtierfütterung. Bibo ist der Dickste von allen Bewohnern....komisch...wenn der nicht fressen möchte, stimmt was nicht. Er knirscht mit den Zähnchen und hat sein Auge zu ( er hat nur eins).

Ich untersuche ihn. Taste den Kiefer ab, schaue in die Öhrchen und kontrolliere, ob ich Verletzungen feststellen kann. Das Bäuchlein ist relativ prall und gluckert laut, ist aber noch nicht steinhart.

Ich beobachte... Überlege ob ich päppeln soll. Lieber nicht, man weiß ja nicht, warum er nicht frisst.

17:30 Anruf beim TA. Die Lage bessert sich nicht. Gott sei Dank sind die Ärzte immer da, auch Sonntags.

Diagnose nach Röntgen:  Magenüberladung und ein dunkler Schatten auf der Lunge. Gut, dass ich nicht gepäppelt habe. Der Magen ist übervoll.

Behandlung: Dimeticon- alle 2 Stunden 5ml, Flüssigkeit gespritzt, Antibiotikum Marbocyl gespritzt, Schmerzmittel Metacam gespritzt.

Zu Hause Dimeticon um 21 Uhr und um 23 Uhr nochmal. Bibo sitzt und putzt sich. Gutes Zeichen. Denke nicht, dass ich in der Nacht Medizin geben muss.

 

07.10.19

Dimeticon- verabreicht um 6:30 Uhr

Mit Bibo zur Kontrolle um 8:00 Uhr. Bauch fühlt sich viel besser an. Weiter Dimeticon und Antibotika - Marboxyl 15mg täglich. In 14 Tagen soll nochmals die Lunge geröntgt werden. Hoffentlich ist der Schatten dann weg. Es könnte auch ein Tumor sein, man sieht es schlecht- ich hoffe nicht.

Bibo kann heute nicht geimpft werden, weil er Antibiotika nimmt. Das wäre alles zuviel für seinen Organismus.

Bubi, Inge und Hermine werden gegen Myxomatose geimpft.

Bubis Zahn ist schon wieder einen Kilometer lang. Muss auch gleich mit gekürzt werden.

13:30 Hermine ist ganz ruhig. Ich hoffe, die kleine Oma verträgt die Impfung. Bibo fängt an zu fressen. Habe ihn an der Schale mit den Kräutern beobachtet. Gut, dass ich heute frei habe. Kann alles im Blick behalten.

20:30 noch ein letztes Mal für heute Dimeticon. Kohlrabiblätter werden vernascht. Hermine scheint auch ok zu sein. Gut, dann haben wir alles im Griff. Werde nachher nochmal nach meinen Schätzen sehen, bevor ich schlafen gehe.

 

08.10.2019

Setze jetzt einfach die Behandlung mit Antibiotika und zusätzlich Pro Pre Bac zur Stabilisierung der Darmflora fort. Bibo futtert ganz normal mit den anderen Häschen.

 

11.10.2019

5:30 Uhr Bibo geht es wieder schlecht. Verkriecht sich. Kommt nicht zum Fressen. Hat scheinbar wieder Bauchweh.

Ich gebe Dimeticon 5ml und zwei Tropfen Metacam mit Wasser, welches ich in einer Spritze aufziehe.

6:30 erneut Dimeticon.

Bevor ich zur Arbeit fahre, werde ich nochmal nachsehen und etwas verabreichen. Das Dumme ist, heute ist niemand da, der den Dicken beobachten kann.

Ich sehe mich heute Abend schon wieder beim Notdienst sitzen :-(

13:00 Uhr wird Dimeticon gegeben und der Bauch massiert. Das tut ihm scheinbar gut. Um 19:00 Wiederholung. Bibo futtert etwas von den Kohlrabiblättern. Mal sehen, wie es morgen aussieht.

 

13.10.2019

Bibo hat Durchfall. Ich vermute, vom Antibiotikum. Ich werde es absetzen.