Körperbau des Kaninchens

Grobe Skizze der meisten Organe eines Kaninchens
Grobe Skizze der meisten Organe eines Kaninchens
  • Türkis - Luftröhre und Lunge
  • Grün - Speiseröhre und Magen
  • Rot - Herz
  • Lila - Leber
  • Gelb - Niere und Blase
  • Braun - Dünndarm, Blinddarm, Dickdarm, After

Der Darm des Kaninchens ist ein Stopfdarm, dessen Inhalt nur durch Nachschub an Nahrung weiter geschoben wird. Muskulatur ist kaum vorhanden. Deshalb müssen die Tiere immer Futter zur Verfügung haben. Sollte das nicht der Fall sein, kann ein Ausnüchtern sehr schnell lebensbedrohlich werden. Faseriges Material wird nach der Passage durch den Verdauungstrackt in Form kleiner Kugeln ausgeschieden. Flüssigkeit und nicht faserige Teilchen gelangen in den Blinddarm.

Der Blinddarm ist beim Kaninchen relativ groß. Hier entsteht der  Blinddarmkot, der von den Tieren wieder gefressen wird, um  im 2. Durchgang der Verdauung wichtige Nährstoffe aufzunehmen.

Schneidezähne des Kaninchens
Schneidezähne des Kaninchens

Das Kaninchen besitzt insgesamt 6 Schneidezähne.

Davon befinden sich zwei große- und zwei kleine Schneidezähne, auch Stiftzähne genannt- direkt dahinter, oben. Auf der Skizze links ist das zu sehen. Unten gibt es nur zwei große Schneidezähne .

Alle Zähne wachsen beim Kaninchen permanent. Das ist auch wichtig, falls mal einer abbricht. Der Abrieb erfolgt durch faserreiche Nahrung. Bei Zahnfehlstellungen kann es sein, dass der gleichmäßige Abrieb nicht mehr ausreichend stattfindet. Somit passiert es, dass einige Zähne zu lang werden und vom Tierarzt gekürzt werden müssen.

Zu lange Zähne können das Tier so stark beeinträchtigen, dass es die Nahrungsaufnahme einstellt, was nach wenigen Stunden bereits fatale Folgen haben kann. Lies den Text unter dem Punkt Zahngesundheit.

Oberkiefer des Kaninchens  mit Backenzähnen grob skizziert
Oberkiefer des Kaninchens mit Backenzähnen grob skizziert

Oberkiefer mit insgesamt 12 vorderen- und hinteren Backenzähnen

Grobe Skizze des Unterkiefers eines Kaninchens
Grobe Skizze des Unterkiefers eines Kaninchens

Unterkiefer mit  insgesamt 10 Backenzähnen

 

Die Läufe

 

Die Hinterläufe des Kaninchens sind muskulös und im Vergleich zu den vorderen Läufen sehr groß. Um schnell laufen zu können, ist das auch notwendig. Das Kaninchen sprintet schnell, springt und schlägt Haken. 

Auch um auf Gefahr hinzuweisen und um Artgenossen davor zu warnen werden sie eingesetzt, indem das Kaninchen laut und kräftig klopft.

Die zierlicheren Vorderläufe dienen zum Buddeln und zur Körperpflege. Alle Pfoten werden zur Verteidigung im Kampf benötigt.

Die vorderen Gliedmaßen bestehen aus:

  • Schulterblatt
  • Oberarm
  • Speiche und Elle
  • Handwurzel
  • Mittelhand
  • Fingerglieder

Die hinteren Gliedmaßen bestehen aus:

  • Becken
  • Oberschenkel
  • Wadenbein
  • Schienbein
  • Fußwurzel
  • Mittelfuß
  • Fußglieder